20.10.2015 Termin mit Birgit Haas und Sozialministerin !

Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit und Demografie stellte sich in der Region zum Thema "Ärztliche Versorgung auf dem Land und dem Projekt Gemeindeschwester plus "

Dank und viel Applaus vom engagierten und interessierten Publikum für zwei engagierte Sozialdemokratinnen an diesem Abend !

Zu den wichtigsten Standortfaktoren für Gemeinden gehören Kita;s, Schule und ärztliche Versorgung. Zum Thema ärztliche Versorgung hat die Landesregierung das Programm "Gesundheit und Pflege-2020 aufgelegt. An 20 Standorten in Rheinland- Pfalz sind Zukunftswerkstätten eingerichtet, gemeinsam mit den lokalen Akteuren des Gesundheitswesens, Kommunen, Ärzte und Pflegedienste beschäftigt man sich mit den Fragen ( med. Zentren, Mobilität/Wege zum Arzt, Versorgungsassistenten, Telemedizin, Pflegewohngemeinschaften u.v.m.)

Gemeindeschwester plus, ist ein weiteres Projekt und befindet sich in der Erprobungsphase (z.B. in Neuwied )

Dem Notstand bei Hausärzten insbesondere bei der Besetzung von freiwerdenden Hausarztpraxen im ländlichen Raum stehen klare Konzepte seitens des zuständigen Ministeriums auf der Tagesordnung. Hier wird auf Initiative von Rheinland-Pfalz in den zuständigen Gremien über erforderliche Veränderungen beraten. (z.B. Pflichtpraktikum auf dem Land, Veränderungen beim "Numerus Clausus"des Studienganges Medizin.)

Foto: Hajo Schwedthelm


zurück