20.10.2015 Termin mit Birgit Haas und Sozialministerin !

Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit und Demografie stellte sich in der Region zum Thema "Ärztliche Versorgung auf dem Land und dem Projekt Gemeindeschwester plus "

Dank und viel Applaus vom engagierten und interessierten Publikum für zwei engagierte Sozialdemokratinnen an diesem Abend !

Zu den wichtigsten Standortfaktoren für Gemeinden gehören Kita;s, Schule und ärztliche Versorgung. Zum Thema ärztliche Versorgung hat die Landesregierung das Programm "Gesundheit und Pflege-2020 aufgelegt. An 20 Standorten in Rheinland- Pfalz sind Zukunftswerkstätten eingerichtet, gemeinsam mit den lokalen Akteuren des Gesundheitswesens, Kommunen, Ärzte und Pflegedienste beschäftigt man sich mit den Fragen ( med. Zentren, Mobilität/Wege zum Arzt, Versorgungsassistenten, Telemedizin, Pflegewohngemeinschaften u.v.m.)

Gemeindeschwester plus, ist ein weiteres Projekt und befindet sich in der Erprobungsphase (z.B. in Neuwied )

Dem Notstand bei Hausärzten insbesondere bei der Besetzung von freiwerdenden Hausarztpraxen im ländlichen Raum stehen klare Konzepte seitens des zuständigen Ministeriums auf der Tagesordnung. Hier wird auf Initiative von Rheinland-Pfalz in den zuständigen Gremien über erforderliche Veränderungen beraten. (z.B. Pflichtpraktikum auf dem Land, Veränderungen beim "Numerus Clausus"des Studienganges Medizin.)

Foto: Hajo Schwedthelm


zurück

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.